Mehr Performance für Elektronik & Foto

Crucial

- Anzeige -

Crucial-Onlineshop - mehr Power für Ihren Rechner

Mit Arbeitsspeicher und SSDs vom Speicherexperten Crucial sorgen Sie bei Ihrem Rechner für einen Leistungsschub

Arbeitsspeicher und Festplattenspeicher sind neben dem Prozessor entscheidend für die Leistung eines Computers (PC oder Mac). Sie bestimmen, wie schnell Anwendungen geladen, Programme ausgeführt und Daten gespeichert werden. Ist zu wenig Arbeitsspeicher vorhanden oder liefert die Festplatte die Daten nicht schnell genug, bremst dies selbst modernste Prozessoren aus. Crucial.de ist eine Marke von Micron, einem der weltweit größten Speicherhersteller. Im Shop von Crucial.de finden Sie schnell und einfach kompatiblen Arbeitsspeicher oder passende Solid State Drives (SSDs) für genau Ihr Computermodell.

Das Angebot von Crucial ist spannend für:

Grafiker & Videografen

Für alle User, die mit aufwendigen Grafikprogrammen arbeiten: mehr Leistung ohne teure Neuanschaffung eines Rechners durch ein einfaches Speicherupgrade.

Gamer

Gamer statten ihren Rechner schnell mit der notwendigen Leistung für die neuesten Spiele aus. Dafür ist kein Fachwissen oder Spezialwerkzeug für die Installation von Arbeitsspeicher oder SSDs notwendig.

Computer-Laien

Auch Computer-Laien finden bei Crucial.de dank einfacher Modellauswahl und praktischem Scanner-Tool kompatiblen Speicher für ihren Computer.

Im übersichtlichen Crucial-Onlineshop in wenigen Schritten zu kompatiblem Speicher

Im übersichtlich gestalteten Shop von Crucial gelangen Sie in wenigen Schritten zum passenden Speicher für Ihren Rechner. Direkt auf der Einstiegsseite haben Sie die Möglichkeit, mit der Angabe von Computer- oder Motherboard-Modell oder über das Scanner-Tool ein kompatibles SSD- und DRAM-Upgrade zu finden. Besonders praktisch ist das Scanner-Tool. Nach dem Download und Start des kleinen Hilfsprogramms scannt das Tool Ihr System und zeigt anschließend den kompatiblen Arbeitsspeicher oder die passende SSD an. Mit wenigen Klicks sind die gefundenen Produkte in den Warenkorb gelegt und bestellt. Auch externe SSDs, Speicherausstattungen für Server oder Zubehör für den Upgrade wie Werkzeuge oder Installationshalterungen sind bestellbar. Für Fragen ist ein umfangreicher Supportbereich vorhanden, der Ihnen viele hilfreiche Informationen liefert oder direkten Kontakt mit den Speicherexperten ermöglicht. Nützliche Tipps und Tutorials rund um Arbeitsspeicher und SSDs oder zu Themen wie Mac-Systemen und Grafikdesign runden das Informationsangebot des Shops ab.

Leistungssteigerung eines Laptops mit RAM von Crucial

Leistungssteigerung eines Laptops mit der Crucial P2 SSD

Installation einer Crucial 2,5 Zoll SSD Festplatte

Meinung aus der Praxis des Videodrehs zur portablen Crucial X8 SSD

Beliebte Produkte von Crucial

SSD Crucial MX500

Mit SSDs aus der Serie Crucial MX500 starten Sie Ihren Rechner binnen weniger Sekunden und beschleunigen anspruchsvollste Anwendungen. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Speicherkapazitäten von bis zu zwei Terabyte bei der „Crucial MX500 2,5″ 3D NAND SD“.

Jetzt ansehen
Provisionslink!

Ballistix-Arbeitsspeicher

RAM Module für unbeschwertes Gamingvergnügen: Ballistix-Arbeitsspeicher wie „Ballistix Elite 8GB DDR4-3600 UDIMM“ ist speziell für das Gaming-Umfeld konzipiert und treibt mit maximalen Geschwindigkeiten von bis zu 3.600 MT/s Multicore-Prozessoren zu Höchstleistungen und lässt Software schnell performen.
Jetzt ansehen
Provisionslink!

RAM für Apple-Computer

DDR2, DDR3 und DDR4: Für die Ausstattung von Mac-Systemen sind Produkte wie das „Crucial 16GB Kit (2 x 8 GB) DDR3L-1600 SODIMM Memory for Mac“ vorgesehen. Eine Arbeitsspeichererweiterung mit diesen Modulen verbessert die Performance der Apple-Geräte spürbar.

Jetzt ansehen
Provisionslink!

Preisgekrönter Shop des weltweit führenden Speicherherstellers Micron

Jahrelange Erfahrung

Crucial.de ist eine Marke des erfolgreichen Speicherherstellers Micron, dessen Produkte seit über 35 Jahren in Computern zum Einsatz kommen. Viele bekannte Computerhersteller statten ihre Neugeräte mit Speicher von Micron aus. Der Shop von Crucial vertreibt Micron-Speicherprodukte und ist mehrfach preisgekrönt.

Zahlungsmodalitäten

Kostenloser Versand, schnelle Lieferung und umfangreicher Service. Die bestellten Produkte sind über Zahlungsarten wie PayPal oder Kreditkarte sicher und einfach zu bezahlen.

So machen Sie ihrem Computer Beine!

Steigerung der Performance eines Computers durch Arbeitsspeicher und SSD-Festplatten

Wie Sie Ihrem Computer mit mehr Arbeitsspeicher und einer SSD-Festplatte zu ungeahnter Leistung verhelfen

Fast jeder hat sich schon mal darüber geärgert: Der Computer braucht eine gefühlte Ewigkeit beim Hochfahren, Anwendungen reagieren träge oder Spiele und Videos laufen nicht flüssig. Vor allem in die Jahre gekommenen PCs oder Laptops zeigen dieses Verhalten. Sie bieten mit der Zeit immer weniger Performance. Die gute Nachricht ist: Sie müssen nicht gleich einen neuen Computer anschaffen oder das Motherboard samt Prozessor austauschen. Ihrem Rechner verhelfen Sie für deutlich weniger Geld zu mehr Leistung. Es genügen mehr Arbeitsspeicher (RAM) und/oder eine SSD. RAM und SSDs sind zu günstigen Preisen erhältlich. Selbst technisch wenig versierten Computerbesitzern gelingt in der Regel der Einbau. Beginnen wir zunächst mit dem Arbeitsspeicher.

Der Einfluss des Arbeitsspeichers auf die Computerleistung

Die Geschwindigkeit und Größe des Arbeitsspeichers (Random Access Memory, abgekürzt RAM) hat entscheidenden Einfluss auf die Performance eines Computers. Damit der Prozessor Programme ausführen und Daten verarbeiten kann, muss der Arbeitsspeicher ihm die Daten zur Verfügung stellen. Allerdings befinden sich sämtliche Daten zunächst auf den Speicherlaufwerken (Festplatten) des Rechners. Von diesen recht langsamen Laufwerken überträgt sie das System in den schnellen Arbeitsspeicher. Erst dort hat der Prozessor Zugriff und kann mit den Daten arbeiten. Jede offene Anwendung oder jede gerade bearbeitete Datei belegt einen bestimmten Bereich des Arbeitsspeichers. Ist der Arbeitsspeicher zu klein, müssen Daten immer wieder vom RAM auf die Speicherlaufwerke ausgelagert und neue Daten nachgeladen werden. Je öfter das passiert, desto stärker sinkt die Performance des Rechners. Der Prozessor ist hauptsächlich mit Warten beschäftigt. Ist jedoch genügend RAM für alle aktuell ausgeführten Anwendungen vorhanden, muss der Prozessor nicht auf das Nachladen der Daten von einer langsamen Festplatte warten. Der Rechner arbeitet spürbar schneller.

Wie viel Arbeitsspeicher benötigt Ihr Rechner?

Wie viel Arbeitsspeicher Ihr Rechner benötigt, lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Die Antwort hängt davon ab, wie Sie Ihren Computer nutzen und welches Betriebssystem installiert ist. Ältere 32-Bit-Betriebssystemversionen können nicht mehr als vier Gigabyte ansprechen. Moderne 64-Bit-Betriebssyteme wie Windows 10 oder macOS unterstützen deutlich mehr als vier Gigabyte. Je nach System und Motherboard sind bei einem 64-Bit-Rechner teilweise Arbeitsspeichergrößen bis in den Terabyte-Bereich möglich.

Die empfohlene Größe des Arbeitsspeichers ist von der Verwendung des Rechners und den ausgeführten Programmen abhängig. Wer seinen Rechner hauptsächlich als Büro-Rechner für Office-Anwendungen nutzt, ist mit acht Gigabyte RAM meist gut gerüstet. Kommen Anwendungen wie Bild- oder Videobearbeitungsprogramme und aufwendige Spiele dazu, sind 16 oder 32 Gigabyte und mehr zu empfehlen. Der Arbeitsspeicher sollte so groß sein, dass der Prozessor alle gerade benötigten Daten im RAM vorfindet und nicht warten muss, bis sie von der Festplatte nachgeladen werden. Um die Auslastung des RAMs zu prüfen, stellen Betriebssysteme entsprechende Tools bereit. Bei Windows ist es der Task-Manager und bei macOS die Aktivitätsanzeige. Durch eine Analyse der in den Tools angezeigten Werte des physikalisch vorhandenen RAMs, des belegten RAMs und der Größe der Auslagerungsdatei stellen Sie schnell fest, ob eine Erweiterung des Arbeitsspeichers Sinn macht.

Welche Typen von Arbeitsspeicher gibt es?

Über die Jahre hat sich der Typ des in den Computern verwendeten Arbeitsspeichers verändert. Während Sie beispielsweise in älteren Rechnern noch RAM in Form von DDR-SDRAM oder DDR2-SDRAM finden, sind in neueren Rechner Speicherriegel vom Typ DDR3- oder DDR4-SDRAM verbaut. DDR-SDRAM steht für „Double Data Rate Synchronous Dynamic Random Access Memory“ und bedeutet, dass das RAM pro Takt die doppelte Anzahl an Daten überträgt. Mit den Evolutionsstufen DDR2, DDR3 und DDR4 wurden die Datenübertragungsraten weiter gesteigert. Gleichzeitig reduzierte sich die benötigte Versorgungsspannung. Die Anzahl der Kontakte veränderte sich ebenfalls. DDR4-RAM hat in der PC-Version als DIMM-Speicherriegel 288 Kontakte, in der Laptop-Version als SODIMM-Speicherriegel 260 Kontakte. Die verschiedenen RAM-Typen wie DDR3 und DDR4 sind nicht miteinander kompatibel und müssen zu den Steckplätzen des Motherboards passen.

Wie finden Sie den passenden Arbeitsspeicher für Ihren PC oder Laptop?

Wie im vorigen Kapitel gelernt, muss der Arbeitsspeicher zum Motherboard Ihres PCs oder Laptops passen. Je nach Rechner sind ein, zwei oder vier Steckplätze für Arbeitsspeicherriegel vorgesehen. Wichtig ist, dass Sie kompatiblen Arbeitsspeicher vom gleichen Typ und Hersteller verwenden. Welchen Arbeitsspeicher Ihr Rechner unterstützt und wie viel Speicherriegel Sie einbauen können, finden Sie in der Regel im Handbuch Ihres Mainboards oder auf den Support-Seiten des Herstellers.

Schneller und einfacher kommen Sie über die Einstiegsseite des Speicherchipherstellers [url=https://www.crucial.de/]Crucial[/url] zu passendem Arbeitsspeicher. Dort haben Sie die Möglichkeit, mit der Eingabe von Motherboard- und Computer-Modell oder über das Scanner-Tool kompatible RAM-Upgrades zu finden und direkt zu bestellen. Crucial garantiert Ihnen bei der Bestellung die Kompatibilität. Sollte der ermittelte Arbeitsspeicher nicht für Ihren Rechner geeignet sein, erhalten Sie Ihr Geld zurück.

Arbeitsspeicher einbauen – Schritt für Schritt Anleitung

Nachdem Sie kompatiblen Arbeitsspeicher in der gewünschten Kapazität gefunden und gekauft haben, geht es an den praktischen Teil des Einbaus. Bevor es losgehen kann, sollten Sie wissen, dass Computer und Speicherbausteine empfindlich gegenüber elektrostatischen Entladungen sind. Verwenden Sie beim Einbau des Speichers ein Erdungsarmband oder entladen Sie sich durch die Berührung eines geerdeten Metallstücks (zum Beispiel die Heizung). Die Speicherriegel sollten Sie nur mit Zeigefinger und Daumen an den Seitenkanten anfassen.

Die einzelnen Einbauschritte:

Erster Schritt: Fahren Sie den Computer herunter, schalten Sie ihn aus und entfernen Sie das Netzkabel. Bei einem Laptop ist zusätzlich der Akku zu entfernen.

Zweiter Schritt: Halten Sie anschließend den Netzschalter noch circa fünf Sekunden gedrückt, damit sich die Restelektrizität entlädt.

Dritter Schritt: Für diesen Schritt benötigen Sie bei vielen Rechnern einen passenden Schraubendreher: Entfernen Sie die Gehäuseabdeckung Ihres PCs, bis die Speichersteckplätze zugänglich sind. Beim Laptop müssen Sie eventuell eine Klappe an der Rückseite öffnen oder die Tastatur anheben. Entsprechende Hilfe finden Sie im Benutzerhandbuch.

Vierter Schritt: Entfernen Sie gegebenenfalls die bereits eingebauten RAM-Riegel und achten Sie unbedingt auf anti-elektrostatisches Arbeiten. Zum Ausbau der Speicherbausteine müssen Sie sie vorher entriegeln.

Fünfter Schritt: Setzen Sie jetzt die neuen Speicherriegel ein. Achten Sie auf die Ausrichtung und Kerben der Kontaktleiste des Speicherbausteins. Der Speicherriegel muss so eingesetzt und heruntergedrückt werden, bis die Halteklammern des Steckplatzes einrasten.

Sechster Schritt: Bauen Sie beim Laptop den Akku wieder ein, bringen Sie die Gehäuseabdeckung an, verbinden Sie den Rechner mit dem Stromnetz und schalten Sie ihn an. Haben Sie alles richtig gemacht, startet der Rechner ohne Fehlermeldung und kann mit gesteigerter Leistung verwendet werden.

Der Einfluss des Festplattenspeichers auf die Computerleistung

Im zweiten Teil des Ratgebers geht es um die Performance-Steigerung Ihres Rechners durch den Einbau einer SSD-Festplatte. SSD steht für Solid State Drive. Es handelt sich um einen Massenspeicher, der im Gegensatz zu einer klassischen Festplatte (HDD – Hard Disk Drive) keine mechanisch beweglichen Teile besitzt. Eine SSD speichert die Daten halbleiterbasiert in Flash-Speicherbausteinen. Sie ist langlebig, robust, geräuschlos und benötigt wenig Energie. Ihr größter Vorteil ist ihre Geschwindigkeit. Im Vergleich zu einer mechanischen Festplatte greift sie schneller auf die Daten zu und überträgt sie mit höherer Geschwindigkeit. Die Datenübertragungsrate beträgt ein Vielfaches herkömmlicher Festplatten. Die Daten werden schneller in den Arbeitsspeicher geladen und die Leistung des Computers steigt. Beispielsweise verkürzt sich mit einer SSD die Startzeit eines Rechners deutlich.

Welche Speicherkapazität sollte die SSD haben?

Im Optimalfall ersetzen Sie ihre jetzige mechanische Festplatte mit einer SSD gleicher Speicherkapazität. Da SSDs teurer als HDDs sind, ist dies mit höheren Kosten verbunden. Lassen sich mehrere Festplatten in Ihrem Computer betreiben, macht es aus Kostengründen unter Umständen Sinn, zweigleisig zu fahren. Verwenden Sie eine schnelle aber kleine SSD für das Betriebssystem und häufig benötigte Anwendungen und eine günstige herkömmliche Festplatte für weniger oft benötigte Daten wie Bilder, Videos oder Musik. So profitieren Sie sowohl von der großen Speicherkapazität und dem günstigen Preis der HDD als auch von der hohen Geschwindigkeit der SSD.

Wie finden Sie die passende SSD für Ihren Rechner?

SSDs für den Einbau in einen PC, Mac oder Laptop gibt es in verschiedenen Varianten. Häufigste Bauform ist die 2,5-Zoll-SSD mit SATA-Schnittstelle. Mit einem passenden Adapter lassen sich 2,5-Zoll-SSDs auch in 3,5-Zoll-Festplattenslots eines PCs einbauen. Eine weitere SSD-Bauform ist die M.2-SSD. Sie hat kein Gehäuse und ähnelt in ihrem Aussehen einem Arbeitsspeicherriegel. Für eine M.2-SSD benötigen Sie je nach Typ einen freien PCI-Express-Anschluss oder eine SATA-III-Schnittstelle. Welche SSD sich für Ihren Computer eignet, lesen Sie in der Bedienungsanleitung oder auf den Support-Seiten des Computerherstellers. Einfacher geht es, wie schon beim Arbeitsspeicher, mit dem Crucial Systemscanner oder dem Crucial Auswahltool. Beides finden Sie direkt auf der Startseite von [url=https://www.crucial.de/]Crucial[/url].

SSD einbauen – Schritt für Schritt Anleitung

Bevor es losgehen kann, müssen Sie die Daten der zu ersetzenden Festplatte sichern. Grundsätzlich haben Sie die beiden folgenden Möglichkeiten:

Möglichkeit 1:

Sie sichern alle wichtigen Daten und installieren das Betriebssystem und die Anwendungen nach dem Einbau der SSD neu. Anschließend spielen Sie die benötigten Daten aus der Sicherung zurück.

Möglichkeit 2:

Sie klonen die zu ersetzende Festplatte samt Betriebssystem, Anwendungen und allen Daten. Nach dem Einbau der SSD startet Ihr Rechner mit der gleichen Systemkonfiguration. Zum Klonen benötigen Sie ein Hilfstool. Crucial stellt Ihnen hierfür die Software Acronis True Image for Crucial als Download zur Verfügung.

Sind das Klonen oder die Datensicherung abgeschlossen, geht es an den Einbau der neuen SSD. Wie schon beim Einbau des Arbeitsspeichers ist darauf zu achten, sich bei allen Arbeiten am Rechner entweder per Erdungsarmband oder durch die Berührung eines geerdeten Metallgegenstands elektrostatisch zu entladen, um Schäden an den empfindlichen elektronischen Bauteilen zu vermeiden.

Die einzelnen Einbauschritte:

Erster Schritt: Fahren Sie den Computer herunter, schalten Sie ihn aus und entfernen Sie das Netzkabel. Bei einem Laptop ist zusätzlich der Akku zu entfernen.

Zweiter Schritt: Halten Sie anschließend den Netzschalter noch circa fünf Sekunden gedrückt, damit sich die Restelektrizität entlädt.

Dritter Schritt: Für diesen Schritt benötigen Sie bei vielen Rechnern einen passenden Schraubendreher. Entfernen Sie die Gehäuseabdeckung Ihres PCs, bis der Einbauplatz für Speicherlaufwerke zugänglich ist. Beim Laptop müssen Sie eventuell eine Klappe an der Rückseite öffnen oder die Tastatur anheben. Entsprechende Hilfe finden Sie im Benutzerhandbuch.

Vierter Schritt: Entfernen Sie, falls die vorhandene Festplatte komplett ersetzt werden soll, die eingebaute HDD und achten Sie, wie eingangs beschrieben, unbedingt auf anti-elektrostatisches Arbeiten. Zum Ausbau der Festplatte sind alle angeschlossenen Kabel zu entfernen und Einschubverriegelungen oder Schrauben zu lösen.

Fünfter Schritt: Setzen Sie jetzt die neue SSD in den Schacht oder M2-Slot ein. Fixieren Sie sie und schließen Sie alle Kabel wieder an. Für den Einbau einer 2,5-Zoll-Festplatte in einen 3,5-Zoll-Schacht ist ein Adapter notwendig.

Sechster Schritt: Bauen Sie beim Laptop den Akku ein, bringen Sie die Gehäuseabdeckung wieder an, verbinden Sie den Computer mit dem Stromnetz und schalten Sie den Rechner an. Haben Sie alles richtig gemacht, fährt der Rechner mit einer zuvor geklonten Systemfestplatte hoch und kann mit gesteigerter Leistung direkt verwendet werden. Haben Sie sich für die Variante mit der Neuinstallation entschieden, installieren Sie nach dem Einbau der SSD Betriebssystem und Anwendungen neu und spielen Sie anschließend alle benötigten Daten aus der Datensicherung zurück.

Texter tutanch auf content.de beauftragen.

Texter: tutanch

Dipl-Ing. (FH) Nachrichtentechnik, freiberuflicher IT-Consultant, Texter und technischer Redakteur mit über 20 Jahren Berufserfahrung.

Nutzen Sie jetzt den Crucial-Scanner

Machen Sie Ihrem Computer Beine!

Leistungssteigerung durch Upgrade

Erhöhen Sie die Leistung Ihres Computers und steigern Sie die Verarbeitungsgeschwindigkeit durch einen Austausch von Arbeitsspeicher oder Festplatte. Sie werden erstaunt sein, wie preisgünstig ein Upgrade ist.

Scroll to Top