So finden Sie das beste Fitnessarmband

Fitnessarmbänder: Ein kleiner Ratgeber!

Ein Tracker ist ein idealer Begleiter, wenn Sie Ihre Fitness verbessern und sich bei der Umsetzung eines gesunden Lebensstils unterstützen lassen wollen. Da Sie das Armband zu jeder Tages- und Nachtzeit tragen, erhalten Sie ein umfassendes Bild über Ihre persönlichen fitnessrelevanten Gewohnheiten, Ihre Leistungsfähigkeit und Verbesserungspotenziale. Fitnesstracker können zu mehr Bewegung motivieren, erinnern an die Ziele, die Sie sich gesetzt haben, und sprechen bei jedem erreichten Vorhaben ein Lob aus – ganz wie ein Coach. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige über die Funktionsweise der Tracker und können dank Bestenliste und Vergleichstabelle das beste Armband für Sie persönlich finden.

Welches Fitnessarmband eignet sich für welchen Zweck und welche Zielgruppe?

Ein Fitness-Band lohnt sich für alle, die sich zu mehr Aktivität und Gesundheitsbewusstsein anspornen lassen wollen, ohne dafür die teuren Dienste eines Coaches in Anspruch zu nehmen. Insbesondere als (Hobby-)Sportler oder Selbstoptimierer profitieren Sie von dem Funktionsumfang der Tracker, da Sie die aktivitätsbezogenen Daten zur Analyse der eigenen Fitness nutzen können, um sich weiter zu steigern. Darüber hinaus kann ein Fitnesstracker bei einer Diät sowie beim Halten des Gewichts helfen, da Sie über Ihren Kalorienverbrauch informiert sind.

Wenn Sie ein Fitness-Armband kaufen wollen, beispielsweise über Amazon, sollten Sie technische Geräte gern nutzen und Spaß daran haben, sich in die Funktionen des Trackers einzulesen. Bezüglich dieser Funktionen und der Ausstattung lohnt es sich, verschiedene Geräte zu vergleichen, da hier teilweise große Differenzen zwischen den verschiedenen Herstellern und Modellen bestehen. Je nach bevorzugter Sportart (Kontakt- oder Ballsportarten wie Kampfsport, Volley- und Basketball) sollten Sie unbedingt auf eine entsprechende Stabilität des Gehäuses achten, denn nicht jeder Fitnesstracker ist für jede Aktivität geeignet.

Darüber hinaus können Sie die Werte, die Ihr Fitness-Band ermittelt hat, mit anderen Sportbegeisterten über eine Online-Community vergleichen. Wenn Sie also überwiegend allein Sport treiben, finden Sie hier Gleichgesinnte und motivierende Challenges.

Gibt es auch Fitness-Armbänder für Senioren und Kinder?

Besonders ältere Menschen sollten sicherstellen, dass sie sich ausreichend bewegen, um die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit so lange wie möglich zu erhalten. Spezielle Fitnesstracker für Senioren gibt es zwar noch nicht, aber es sind viele Modelle erhältlich, die die besonderen Bedürfnisse von Senioren hinsichtlich der Handhabung erfüllen. Achten Sie beim Kauf vor allem auf ein großes, gut lesbares und bruchsicheres Display sowie eine solide Ermittlung der Vitalfunktionen wie der Herzfrequenz.

Wenn Sie Fitnessarmbänder für Kinder suchen, dürften Sie schnell fündig werden, da viele Hersteller Tracker speziell für die Kleinen entwickelt haben. Auf Amazon finden Sie eine große Auswahl an Fitness-Trackern für Kinder, mit denen sie neuen Spaß an der Bewegung erfahren und an einen gesunden Lebenswandel herangeführt werden können.

Was können Fitnessarmbänder?

in Fitness-Band bietet Ihnen viele fitness- und alltagsrelevante Funktionen, darunter die Anzeige der Uhrzeit sowie eingegangener Nachrichten auf dem Display. Auch eine Weckfunktion sowie Wetterinformationen können Sie als Standard erwarten. Gesundheitsspezifische Funktionen wie die Schlafüberwachung und -bewertung ermöglichen es Ihnen, die eigene Schlafhygiene zu überdenken und neu zu gestalten, um besser zu schlafen. Davon profitieren sowohl die körperliche als auch die mentale Leistungsfähigkeit. Die Messung Ihrer Herzfrequenz, das Zählen von Schritten und die Berechnung des Kalorienverbrauchs sind weitere Grundfunktionen, die heutzutage so gut wie alle Fitness-Trackerbeherrschen.

Wenn Sie sich für ein Fitness-Armband mit GPS entscheiden, können Sie Streckenverläufe speichern und die Zeit, die Sie für die Distanz benötigt haben, aufzeichnen. Dadurch werden Leistungsveränderungen direkt ersichtlich, was die Grundlage für die weitere Planung Ihres Trainings darstellt. Weitere Möglichkeiten je nach Modell sind:

  • Freisprechfunktion
  • Sprachassistenz
  • geführte Workouts
  • Übungsdemonstrationen
  • Messung der Sauerstoffsättigung im Blut
  • Ermittlung des Stresslevels

Ratgeber Fitnessarmbänder

Wie funktionieren Fitnessarmbänder?

Damit ein Fitness-Band Phasen der Aktivität von denen der Ruhe unterscheiden sowie Vitalfunktionen ermitteln kann, ist es mit verschiedenen Sensoren ausgestattet. Zum einen verfügen Fitness-Tracker über Beschleunigungssensoren, sogenannte MEMS-Sensoren (Mikro-Elektro-Mechanisches System), mit denen Bewegungen dreidimensional, also in sämtliche Richtungen, erfasst werden. Sie dienen zur Schrittzählung sowie zur Berechnung des Kalorienverbrauchs und der zurückgelegten Distanz. Je nachdem, wie schnell Sie das Handgelenk bewegen, an dem Sie das Armband tragen und welche Distanz es dabei zurücklegt, erkennt der im Armband verbaute Prozessor, ob es sich um eine sportliche oder alltagsbezogene Bewegungsart handelt.

Einige Tracker stellen anhand der Bewegungsmuster sogar eigenständig fest, um welche Sportform es sich handelt. Dafür muss der Arm, an dem sich das Band befindet, jedoch auch bewegt werden – Sportarten wie Radfahren, bei denen das Handgelenk in einer überwiegend statischen Position ist, erkennt ein Tracker unter Umständen nicht automatisch.

Über weitere Sensoren ermittelt das Fitness-Band Ihren Puls, gegebenenfalls die Körper- und Umgebungstemperatur sowie andere Informationen, die zum Beispiel das GPS liefert. Das Herzstück der Fitnessuhr, der Prozessor, verarbeitet die über die Sensoren gewonnenen Daten und übermittelt sie an die zugehörige App im Smartphone, oder stellt sie direkt auf dem Display dar.

Fragen zu Fitnessarmbändern

Bezüglich der Herzfrequenz und Schrittzahl sind höherwertige Modelle zuverlässig, die Blutdruckmessung hingegen stellt nur einen Richtwert dar.

Es sollte mindestens Puls, Schlaf, Aktivität und Kalorienverbrauch ermitteln können. Das Display sollte auch bei Tageslicht gut lesbar sein.

Mit einem Tracker aus dem Hause Fitbit, den Sie bei Amazon bestellen können, erwerben Sie in jedem Fall ein solides Gerät.

Im Test von chip.de (12/20) zeigten die Fitbit Sense (Testsieger) und Garmin Vivoactive 4 (zweitplatziert) die genauesten Ergebnisse.

Die Fitbit Charge 3, Fitbit Charge 4 und das YAMAY Fitnessarmband beispielsweise funktionieren ohne Smartphone-App.

Die Fitbit Charge 4 im Jahr überzeugte 2022 als Testsieger die Tester gleich mehrerer Fachmagazine.

Die Fitbit-App ist kompatibel mit Apple iOS 13 oder höher sowie Android 8.0 oder höher.

Neben den eigenen Apps von Fitnessuhr-Herstellern wie Fitbit, Samsung, Huawei oder Garmin lassen sich Fitnessarmbänder oft auch mit Apps von Drittherstellern verbinden. Dazu zählen etwa Runtastic, MyFitnessPal oder Strava.

Wie werden Fitnessarmbänder in Deutschland genutzt?

Infografik: So nutzen Deutsche ihre Fitness-Tracker | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Wie messen Fitnessarmbänder den Blutdruck?

Das Armband ermittelt den Druck, mit dem das Blut durch die arteriellen Gefäße strömt, zum einen anhand der sogenannten Pulswellen. Diese Wellen folgen umso schneller aufeinander, je höher der Druck ist. Als zweites relevantes Kriterium dient die Pulse Transit Time, die angibt, wie schnell das Blut von den Hauptschlagadern in die peripheren Blutgefäße der Arme gepumpt wird. Beide Faktoren zusammen erlauben es dem Tracker, den Blutdruck näherungsweise zu ermitteln.

Fitnessarmbänder mit großem Funktionsumfang

Garmin
Venu 2S

weiß/rosegold

Garmin fenix 6S Sapphire

Schwarz

HUAWEI
Band 6

amber
sunrise

HUAWEI
Fit Mini

Lederarmband gold/weiß

Wie zählen Fitnessarmbänder Schritte?

Wie zuvor erwähnt, erkennen die MEMS-Sensoren Bewegungen und übermitteln die aufgenommenen Daten an den Prozessor, der die zurückgelegte Distanz errechnet. Der Tracker bedient sich dabei entweder anhand der Schrittlänge, die Sie bei der Konfiguration des Geräts eingegeben haben, oder ermittelt diese selbst über das GPS.

Wie berechnen Fitnessarmbänder den Kalorienverbrauch?

Das Armband ermittelt auf Basis von Daten wie Körpergröße, Alter, Gewicht und Geschlecht über eine mathematische Formel Ihren Grundumsatz. Dieser Grundumsatz umfasst den Energiebedarf, den Ihr Körper in der Ruhe aufweist, um alle Abläufe im Organismus aufrecht zu erhalten. Zusätzlich bestimmt ein Fitnesstracker den Leistungsumsatz, der sich aus körperlichen Aktivitäten ergibt.

Um den Leistungsumsatz zu ermitteln, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder, das Armband greift auf Durchschnittswerte zurück, die es in Bezug zur Herzfrequenz setzt, um den Kalorienverbrauch zu errechnen. Alternativ orientiert das Fitness-Band sich an vorgegebenen MET-Werten (Metabolic Equivalent of Task). Ein MET entspricht dabei den Kalorien, die Ihr Körper gemäß des berechneten Grundumsatzes binnen einer Stunde in Ruhe verbraucht. Für Radfahren wurde ein Standard-Wert von drei MET ermittelt, sodass sich bei einem Grundumsatz von 90 Kilokalorien pro Stunde für eine Stunde Radfahren ein Verbrauch von 270 Kilokalorien ergibt.

Tägliche Kalorienzufuhr weltweit bis 2019

Statistik: Durchschnittliche tägliche Kalorienzufuhr pro Kopf nach Weltregion in den Jahren 2014 bis 2019 (in Kilokalorien) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Wie zuverlässig und genau erfassen Fitnessarmbänder Kalorienverbrauch, Blutdruck und Schritte?

Die Bestimmung Ihres Energieverbrauchs durch ein Armband ist nicht exakt, kann Ihnen aber gute Anhaltspunkte liefern und veranschaulichen, wie aktiv Sie sind.

Wenn Sie über das Armband den Blutdruck messen lassen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es sich nur um einen Schätzwert handelt. Die Werte, die Tracker hinsichtlich des Blutdrucks ermitteln, sind also als unzuverlässig einzustufen, sofern das Gerät nicht als Medizinprodukt zugelassen ist.

Beim Zählen der Schritte sind einige Fitness-Tracker fehleranfällig und deuten jede Bewegung des Handgelenks als Schritt. Ein höherwertiges Armband gibt Ihnen jedoch auf jeden Fall einen Richtwert, aus dem Sie Trends ableiten können, sodass eine Steigerung Ihres eigenen Aktivitätsniveaus ersichtlich wird. Generell gilt, dass ein Fitness-Armband mit GPS Ihre Schritte genauer erfassen wird als ein Band, das ohne diese Technik auskommt.

Nutzung eines Schrittzählers in Deutschland

Statistik: Benutzen Sie in Ihrem Alltag einen Schrittzähler? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Kalorienverbrauch bei unterschiedlichen Sportarten

Infografik: So viele Kalorien verbrennt man beim Sport | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Fitnessband-Marken im Überblick

Zu den wichtigsten Herstellern, die auch bei einem Test regelmäßig gut abschneiden, gehören die Folgenden:

Garmin

Garmin mit Sitz in der Schweiz ist internationaler Marktführer im Bereich Smartwatches, GPS-Technik und Sportuhren.

Fitbit

Fitbit ist eine der größten Firmen, die Fitness-Tracker herstellen, und gehört seit 2021 zu Google.

Samsung

Samsung ist ein südkoreanischer Technikhersteller, der für seine Smartphones berühmt und mit Galaxy Fit auf dem Markt der Tracker vertreten ist.

Fossil

Fossil stellt Schmuck, Uhren und Accessoires her und bietet Smartwatches mit Gesundheitsfunktionen an.

Huawei

Huawei, das bereits 1987 in China gegründet wurde, stellt mittelpreisige Fitnesstracker her.

Polar

Polar ist ein spezialisierter Hersteller, der hochwertige Pulsuhren mit oder ohne GPS sowie Fitnesstracker entwickelt.

Konkurrenz bekommen diese namhaften Marken unter anderem durch Xiaomi und Aldi. Letzteres Unternehmen bietet günstige Bänder von Medion an, die jedoch nur über einen sehr geringen Funktionsumfang verfügen und im Test aufgrund der niedrigen Qualität des Displays und der Ungenauigkeit der ermittelten Werte nicht überzeugen können.

Die Apple Watch hingegen ist ein Multitalent, das nicht nur als Smartwatch, sondern auch als Fitness-Tracker fungiert. Sie ermittelt die üblichen Vitalfunktionen wie die Herzfrequenz und kann das Smartphone dank ihrer vielzähligen Funktionen und dem Zugriff auf tausende Apps ersetzen.

Apple hat bei Smart Watches die Nase vorne!

Infografik: Apple Watch -  mit Abstand Nr. 1 | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Wenn Sie bei Amazon oder einem anderen Händler ein Fitness-Armbandkaufen wollen, sollten Sie auf einige entscheidende Faktoren achten. Zum einen ist es wichtig, dass das Band und das Betriebssystem Ihres Smartphones kompatibel sind. Im Vorfeld sollten Sie sich zudem überlegen, welchen Funktionsumfang Sie benötigen und ob ein GPS für Ihre Zwecke sinnvoll ist. Generell gilt, dass der Preis umso höher liegt, je breiter die Funktionen gefächert sind und je besser die Qualität der verarbeiteten Technik ist. Daher sollten Sie zuvor festlegen, welche Preisspanne für Sie in Frage kommt und ob es ein günstiger Tracker, ein gutes Mittelklassemodell wie ein Fitbit oder ein High-End-Armband sein soll.

Wenn Sie besonderen Wert auf individuelles Design legen, kommt für Sie die Apple Watch in Frage, deren Gestaltung Sie nach Ihren persönlichen Vorlieben verändern können. Weitere relevante Faktoren sind das Abschneiden in einem Test, beispielsweise bei einem Fitnessarmbänder-Test durch die Stiftung Warentest, sowie die Qualität des angebotenen Supports. Wenn es Ihnen vor allem auf Zusatzleistungen wie Trainingsvideos und Übungsanleitungen, die online abrufbar sind, ankommt, werden Sie bei Amazon sicher fündig.

Nicht zuletzt spielen auch die Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer und Stöße, die Qualität des Displays und die Akkulaufzeit eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für oder gegen ein Fitness-Armband, weshalb diese Kriterien bei einem Test stets berücksichtigt werden.

Beratung beim Kauf einer Smartwatch durchaus gewünscht!

Nach den Umfragen im Rahmen einer Studie von POSpulse gaben 18,2 % der Befragten an, das sie sich eine Beratung beim Kauf einer Smartwatch wünschen.

Statistik: Beim Kauf welcher Produkte ist dir Beratung wichtig? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Welche Fitnessarmbänder sind zu empfehlen?

Bei der großen Menge an Herstellern und Modellen kann es eine Herausforderung sein, das beste Armband zu finden. Kaufempfehlungen durch entsprechende Fachmagazine geben Ihnen bei der Entscheidung eine Hilfestellung und fassen die wichtigsten Merkmale knapp und bündig zusammen.

Computer Bild wertet im Test 2022 sowohl Fitbit Charge 4 als auch das Nachfolgerprodukt Fitbit Charge 5 als gute Modelle und vergibt für beide die Note 2,4. Der Stern sieht die Fitbit Charge 4 im Jahr 2022 als klaren Testsieger und stuft sie damit höher ein als Chip, das eine Note von 1,5 vergibt. Besser als die Charge 4 schnitten im Jahr 2020 bei Chip die Fitbit Sense mit einer Note von 1,2 und die Garmin Vivoactive 4 mit einer Note von 1,3 ab.

Die Garmin Venu 2S kam in einem Computerbild-Test von 2021 auf eine 2,1 und wird für den hervorragenden Akku und das gut lesbare Display gelobt. Das Folgemodell, die Garmin Venu 2 Plus, ist Smartwatch und Fitnessarmband in einem und gehört in Preis und Ausstattung inklusive GPS zur Luxusklasse. Das günstigere Huawei Band 6 erreicht im aktuellen Test von Computer Bild aus dem Jahr 2022 mit einer Benotung von 2,7 noch Platz vier und ist besonders für Einsteiger interessant, hat jedoch kein GPS. Alle diese Modelle sollten auf Amazon erhältlich sein.

Bestenliste der Tracker

Platz 1:
Fitbit Sense und Fitbit Charge 4

Platz 2:
Garmin Vivoactive 4

Platz 3:
Garmin Venu 2S und Garmin Venu 2 Plus

Platz 4:
Huawei Band 6

Top Fitness-Tracker

Fitbit
Sense

Fitbit Sense mondweiß/softgold

Garmin 
VIVOACTIVE 4

Garmin VIVOACTIVE 4 schwarz

Fitbit
Charge 5

Fitbit Charge 5 

Was kostet ein gutes Fitnessarmband?

Wie zuvor erwähnt, können günstige Modelle weder bei den Funktionen noch bei der Ausstattung mit höherpreisigen Trackern mithalten. Wenn Sie ein günstiges Fitness-Armband kaufen möchten, sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass Sie beim Display Abstriche machen müssen und kein GPS erwarten können. Wenn Sie jedoch ein Angebot abpassen, lässt sich bei Amazon ein hochwertiges Modell zu einem attraktiven Preis finden.

Modell

Medion S3780

Huawei Band 6

Fitbit Charge 4

Garmin Venu 2 Plus

Abmessung

42x21x13 mm

43x25,4x10,99 mm

35,8x23,7x12,5 mm

126x436x436 mm

Akkulaufzeit (Tage)

10

14

7

9

Anrufe

nein

nein

x

x

Display

LC

AMOLED

OLED

AMOLED

Display-Diagonale

24,4 mm

37,4 mm

33,02 mm

25,4 mm

Gehäusematerial

Kunststoff

Polymer

Kunststoffharz

Polymer, Edelstahl

GPS

nein

nein

x

x

Herzfrequenzmessung

x

x

x

x

Kalenderereignisse

nein

nein

x

x

Kalorienverbrauch

x

x

x

x

Kompatibilität

Android 5.0, iOS 10.0

Android 6.0, iOS 9.1

Android 7.0, iOS 12.2

Android, iPhone

Preis in Euro

19,99

39,99

129,95

445,99

Schlafüberwachung

x

x

x

x

SMS

nein

nein

x

x

Schnittstellen

USB-A

BLE, BT5.0

Bluetooth 4.0, NFC, GPS

Bluetooth, ANT+, WLAN

Schrittzähler

x

x

x

x

Wechselbares Armband

x

x

x

x

WhatsApp

nein

x

x

x

Besonderheiten

Wetterinformation, Wecker mit Vibrationsfunktion, Female Health Care

Sauerstoffsättigung (SpO2), 96 Workout-Arten, TruRelax Stresskontrolle, Menstruationsaufzeichnung, Musik- und Kamerasteuerung

Sauerstoffsättigung (SpO2), Fitbit Coach, Schlafanalyse, Kalandrierung, Fitbit Pay, Spotify-Steuerung

Garmin Music, Garmin Pay, 25 Sportarten, animierte Workouts, Trainingspläne, Garmin Coach, Menstruationstracking, Lautsprecher, Mikrofon

Apple Smartwatch

Apple Watch Nike Series 7 GPS, 45 mm Aluminiumgehäuse Polarstern, Nike Sportarmband Pure Platinum/Schwarz – Regular

Fazit

Mit einem Fitnesstracker, egal ob von Amazon bezogen oder direkt beim Hersteller gekauft, können Sie Ihre Gesundheit und Fitness auf das nächste Level heben. Wenn Sie vor dem Kauf einen Test zu Rate ziehen, finden Sie das beste Armband für Ihre Bedürfnisse und werden Ihren Körper auf ganz neue Weise kennenlernen.

Texterin: Susanne84

Texterin: Susanne84

Nach meinem Studium der Soziologie und Buchwissenschaft habe ich noch eine betriebliche Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten abgeschlossen. Nach mehrjähriger Mitarbeit in Anwaltskanzleien habe ich meinen Traum, mich als Texterin selbstständig zu machen, verwirklicht.

Die Themen Ernährung, Krafttraining und Trainingslehre allgemein sind meine Leidenschaft, über die ich mir viel Sachwissen angeeignet habe. Ebenso schreibe ich sehr gern über Kosmetik, Haut- und Körperpflege. Daher erstelle ich mit Begeisterung Produktbeschreibungen, Ratgeberartikel und andere informative Website-Texte in diesen Bereichen.

Durch mein Studium habe ich mein Interesse für gesellschaftliche Zusammenhänge entdeckt und viel Fachwissen erworben. Ich schreibe daher sehr gern Texte und Ratgeberartikel über soziologische/gesellschaftliche Themen.

Facebook

Texter gesucht?

Bei content.de finden Sie Texter für Ihre Webseite!

Jetzt zu content.de

Kletterausrüstung für den ambitionierten Kletterer.

VerticalExtreme

Angebote, die das Sportlerherz höher schlagen lässt.

Sportolino

Golfausrüstung für Anfänger: Darauf ist zu achten!

Alles zum Golfsport zu fairen Preisen!

MyGolfOutlet

Scroll to Top