Reifen kaufen beim Profi für Bereifung

Tirendo.de

- Anzeige -

Reifen online kaufen bei Tirendo.de!

Reifen für höchste Sicherheit im Straßenverkehr

Die passenden Reifen an Auto oder Motorrad garantieren ein Höchstmaß an Bodenhaftung und sind daher ein wichtiger Bestandteil der Sicherheit im Straßenverkehr. Aus diesem Grund ist ein erfahrener Ansprechpartner notwendig, wenn Sie Reifen kaufen. Bei Tirendo.de finden Sie Markenqualität zum fairen Preis. Das Sortiment umfasst Reifen der bekanntesten Hersteller, wie beispielsweise Michelin, Hankook oder auch Dunlop. Von Produkten für Sommer und Winter bis zum Ganzjahresreifen ist alles dabei. Nicht nur Auto- und Motorradfahrer werden fündig: Tirendo.de bietet Spezialreifen für die unterschiedlichsten Fahrzeuge.

Das Angebot von Tirendo.de eignet sich für:

Autofahrer

Als Autofahrer werden Sie bei Tirendo.de in jedem Fall fündig - egal ob Sie Fiat 500 oder Audi R8 fahren. Das Sortiment von Tirendo.de ist umfassend. Von der Alufelge bis zum Ganzjahresreifen kommen Autofahrer voll auf ihre Kosten.

Motorradfahrer

Enduro, Supersport oder Motocross: Auch Zweiradfahrer werden mit dem Angebot von Tirendo.de glücklich! Im Onlineshop können Sie passende Reifen kaufen, die für jedes Motorrad und alle Untergründe geeignet sind.

Handwerker

Besondere Fahrzeuge benötigen spezielle Reifen. Eine Herausforderung? Nicht bei Tirendo.de. Egal ob für Rasenmäher, Anhänger oder Baumaschine: Im breiten Sortiment finden Handwerker sowie Unternehmen die passenden Luftreifen für Nutzfahrzeuge und Transporter.

Tirendo.de - der Online-Experte für Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen

Am 21. März 2012 erblickte der Online-Shop von Tirendo.de das Licht der Welt. Seither hat sich die Tirendo Deutschland GmbH zu einem europaweit bekannten Online-Experten für Reifen entwickelt. Leidenschaft, Professionalität und Innovation werden bei Tirendo.de großgeschrieben. Das starke Netzwerk macht den Anbieter zum idealen Ansprechpartner, wenn Sie im Internet Reifen kaufen.

Das dynamische Team aus erfahrenen Reifenspezialisten und Experten der Branche überzeugt mit einem guten Kundenservice sowie einem breiten Angebot an Markenreifen für Autos, Motorräder und sonstige Fahrzeuge, wie Transportern oder Baumaschinen.

Reifen kaufen mit kinderleichtem Bestellprozess


Eine große Stärke des Onlineshops von Tirendo.de ist der einfache Bestellprozess, der auch unerfahrenen Käufern eine gute Hilfestellung gibt. Dank der intelligenten Suchmaske finden Sie schnell die passenden Reifen für Ihr Fahrzeug.

Sie gelangen entweder über die Reifengröße oder das Fahrzeugmodell zu Ihrem neuen Wunschreifen. Bei Tirendo.de ist es kinderleicht, neue Reifen zu kaufen. Weiterhin haben Sie die Wahl aus Bereifung für Sommer und Winter oder Ganzjahresreifen. Mit den unterschiedlichen Filtern finden Sie genau den Reifen, der Ihren Anforderungen und Wünschen entspricht.

Markenqualität und umfassender Service

Die Reifen eines Fahrzeugs spielen in Hinblick auf die Sicherheit eine wichtige Rolle. Bei Tirendo.de können Sie auf die Markenqualität der Produkte vertrauen. Der TÜV Saarland bewertete das Preis-Leistungs-Verhältnis als „sehr gut“.

Egal ob Ganzjahresreifen oder klassische Winterreifen: Bei technischen Fragen zu den Reifen, Problemen beim Bestellprozess oder Unklarheiten hinsichtlich der Montage steht Ihnen der erfahrene Kundendienst von Tirendo.de per Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Kundenfreundlichkeit wird hier noch großgeschrieben.

Beliebte Reifen im Sortiment von Tirendo.de

Michelin CrossClimate +

Der Michelin CrossClimate + ist ein hochwertiger Ganzjahresreifen, der bei allen Wetterbedingungen für ideale Bodenhaftung sorgt. Gleichzeitig punktet dieser Reifen mit einer besonderen Langlebigkeit: Im Vergleich zur Konkurrenz ist die Laufleistung bei diesem Ganzjahresreifen durchschnittlich 25 Prozent höher.

Continental ContiRoad

Mit diesem Reifen sind Motorradfahrer sicher und schnell unterwegs. Der Continental ContiRoad überzeugt mit optimaler Bremsleistung und perfekter Haftung auf Asphalt – auch bei Geschwindigkeiten über 270 Stundenkilometer!

Pirelli Cinturato P7

Der Pirelli Cinturato P7 überzeugt in mehrfacher Hinsicht: Ein niedriger Rollwiderstand senkt den Kraftstoffverbrauch. Das innovative Design verspricht weniger Reifengeräusche. Auch Fahrspaß und Sicherheit leiden dabei nicht. Selbst im Regen begeistert dieser Reifen mit guter Bodenhaftung und kurzen Bremswegen.

Ihre Vorteile im Onlineshop von Tirendo.de

Zahlreiche Montagepartner

Tirendo.de arbeitet mit mehr als 12.000 Montagepartnern zusammen, welche die neuen Reifen auf Ihre Felgen ziehen und anschließend am Fahrzeug montieren.

Keine Versandkosten

Der Versand von Reifen ist kostenfrei, sofern Sie keine Kompletträder oder Felgen zusätzlich bestellen. Die Lieferung erfolgt entweder zu Ihnen nach Hause oder zu einem der zahlreichen Montagepartner.

Viele Zahlungsmöglichkeiten

Wenn Sie bei Tirendo.de Reifen kaufen, stehen Ihnen mehrere Zahlungsmöglichkeiten zur Auswahl. Neben Klassikern wie Lastschrift, Vorkasse oder Kreditkarte sind auch Zahlungen über PayPal und SOFORT Überweisung möglich.

Ganzjahresreifen oder doch besser Sommer-/Winterreifen?

Der jährliche Reifenwechsel stellt für viele Autofahrer einen zeit- und vor allem kostenintensiven Werkstattbesuch dar. Mit Ganzjahresreifen lässt sich dieser Aufwand verhindern. Die praktischen Allwetterreifen dürfen sowohl im Sommer als auch bei Eis und Schnee genutzt werden. Aber lohnt sich der Wechsel oder stellen Sommer- beziehungsweise Winterreifen am Ende doch die bessere Möglichkeit dar? Wir klären auf.

Was sind Ganzjahresreifen überhaupt?

Bis vor einigen Jahren war es für Autofahrer üblich, zwei Mal im Jahr die Reifen zu wechseln. Die Faustregel dazu lautet „von O bis O“, also von Ostern bis Oktober – oder eben andersrum. Im Frühjahr werden die Sommerreifen aufgezogen und im Herbst wird zurück auf die Winterreifen gewechselt. Das ist notwendig, damit Autofahrer bei allen Straßen- und Wetterbedingungen sicher unterwegs sind. Der Ganzjahresreifen wurde entwickelt, um diesen Reifenwechsel zu umgehen. Er bietet sowohl auf trockener als auch auf nasser oder gar verschneiter Fahrbahn eine gute Bodenhaftung.

Welche Vorteile bieten die Ganzjahresreifen?

Die Vorteile, die Reifen für das ganze Jahr bieten, sind offensichtlich. Im Normalfall müssen die Reifen zwei Mal pro Jahr, im Frühling und im Herbst, gewechselt werden. Mit den Ganzjahrespneus fällt nicht nur der Reifenwechsel aus. Auch die Frage, wo die nicht genutzten Reifen zu lagern sind, brauchen Sie sich nicht mehr zu stellen. Moderne Fahrzeuge sind laut Gesetz mit einem Reifendruckkontrollsystem, kurz RDKS, ausgestattet. Einige dieser Systeme arbeiten mit Sensoren in der Felge, die bei jedem Reifenwechsel neu zu kalibrieren sind. Das steigert nicht nur die Kosten für die Reifenmontage, sondern auch den Preis für neue Pneus. Wer auf die Reifen für das ganze Jahr setzt, muss die Kosten nur einmal zahlen. Bei Sommer- und Winterreifen wird es also doppelt so teuer. Aus diesem Grund sparen Autofahrer erhebliche Kosten für den Wechsel und die Lagerung.

Die Vorteile im Überblick

  • kein Reifenwechsel notwendig
  • guter Kompromiss bei jedem Wetter
  • keine Reifeneinlagerung erforderlich
  • geringere Kosten
  • weniger zeitlicher Aufwand

Welche Nachteile bringen die Allwetterreifen?

Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Das gilt auch für die Ganzjahresreifen. Die Pneus für das ganze Jahr stellen sowohl im Sommer als auch im Winter nicht die ideale Lösung dar. Stattdessen bieten sie eine solide Leistung bei allen Wetterbedingungen. Autofahrer, die in den Bergen wohnen oder regelmäßig in den Winterurlaub fahren, sind mit Winterreifen grundsätzlich besser beraten. Auch die Fahrer großer Limousinen, SUV oder sportlicher, also leistungsstarker, Fahrzeuge sind mit saisonaler Bereifung sicherer unterwegs. Die Bereifung für das ganze Jahr ist weicher als ein klassischer Sommerreifen und besitzt ein grobstolliges Profil, damit sich der Reifen im Schnee „festkrallen“ kann und somit eine gute Bodenhaftung bietet. Zusätzlich steigern unzählige Einschnitte, die sogenannten Lamellen, das Grippotenzial. Wasser wird besser abgeleitet und die Gefahr von Aquaplaning somit reduziert. Bei Sommerreifen ist das Profil nicht so ausgeprägt, um einen möglichst großflächigen Kontakt zur Fahrbahn sicherzustellen. Das bringt zusätzliche Nachteile: Zum einen sind die Pneus bei hoher Kilometerleistung im Sommer deutlich schneller abgefahren, zum anderen erhöht sich dadurch der Kraftstoffverbrauch. Auch ein lauteres Abrollgeräusch bei höheren Geschwindigkeiten, etwa auf der Autobahn, ist möglich.

Die Nachteile im Überblick

  • weniger Grip bei starkem Schnee
  • stärkere Abnutzung im Sommer
  • lautere Abrollgeräusche
  • erhöhter Rollwiderstand, dadurch Mehrverbrauch

Welche Bereifung ist bei Schnee vorgeschrieben?

In Deutschland sind die Winterpneus am Auto nicht grundsätzlich vorgeschrieben. Stattdessen herrscht eine situative Winterreifenpflicht. Das bedeutet, dass Sie auch im Dezember grundsätzlich mit Sommerreifen fahren dürfen. Sollten allerdings Schnee, Eis und glatte Straßen auftreten, sind die Winterreifen zwingend erforderlich. Alle Reifen, die für eine Nutzung im Winter zugelassen sind, verfügen über das Alpine-Symbol auf der Reifenflanke, also der sichtbaren Seitenwand. Hierbei handelt es sich um ein Bergpiktogramm mit Schneeflocke. Weiterhin darf die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern nicht unterschritten werden. Experten empfehlen zur absoluten Sicherheit bei Winterreifen eine Profiltiefe von mindestens vier Millimetern. Weiterhin sollten Sie beachten, dass in einigen Regionen Deutschlands sowie im Ausland möglicherweise eine Schneekettenpflicht herrscht. Insbesondere vor einem Winterurlaub sollten Sie sich darüber informieren. Straßen, auf denen eine Schneekettenpflicht herrscht, sind mit einem blauen Schild mit Schneeketten gekennzeichnet.

Wichtig: Einige Pneus für das ganze Jahr besitzen noch nicht das neue Alpine-Symbol, sondern das veraltete M+S Symbol. Hierbei handelt es sich um die Abkürzung für „Matsch und Schnee“. Alle Reifen mit diesem Symbol wurden vor dem 1. Januar 2018 produziert und sind nur noch bis zum 30. September 2024 zulässig. Danach dürfte die Bereifung zwar noch verwendet werden – allerdings nicht mehr im Winter beziehungsweise bei winterlichen Straßenverhältnissen. Außerdem hätten diese Reifen ein Alter von sieben Jahren erreicht und sollten daher ohnehin ausgetauscht werden. Wer neue Reifen kauft, der wird bereits das aktuelle Alpine-Symbol auf der Reifenflanke finden. Einer Nutzung bei Schnee steht demnach nichts im Wege.

Warum sind Ganzjahresreifen im Winter nicht optimal?

Reine Winterreifen haben eine andere Gummimischung mit einem veränderten Anteil an Naturkautschuk und Silica. Auch bei tiefen Temperaturen, wie sie in der kalten Jahreszeit häufig vorkommen, bleibt das Gummi somit geschmeidig und weich. Klassische Sommerreifen verhärten bei Temperaturen unter sieben Grad Celsius und bieten damit nicht mehr ausreichend Bodenhaftung. Die Allwetterreifen stellen einen Kompromiss in Bezug auf die Gummimischung und das Profilbild dar. Als Folge sind die Allwetterreifen nicht so gut wie klassische Winterreifen. In Verbindung mit einer sorgsamen und pflichtbewussten Fahrweise, die jederzeit an die äußeren Bedingungen angepasst wird, sind Ganzjahresreifen aber durchaus eine geeignete Alternative.

Was ist besser: Sommerreifen oder Ganzjahresreifen?

Ganzjahresreifen müssen sowohl auf trockener Straße als auch im Winter die bestmögliche Bodenhaftung garantieren. Aus diesem Grund besitzen die Allwetterreifen grundsätzlich ein ausgeprägteres Profil als klassische Sommerreifen. Das wiederum reduziert die Haftung auf trockener Strecke. Ein Test des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs, kurz ADAC, zeigte deutlich, dass die Ganzjahresreifen im Sommer einen längeren Bremsweg aufzeigen. Dennoch stellen die Allwetterreifen kein Sicherheitsrisiko dar. Im Gegenteil: Bei plötzlichem Starkregen oder auf rutschiger Fahrbahn überzeugen die Ganzjahresreifenmit ihrem grobstolligen Profil. Hier bieten die Reifen grundsätzlich eine bessere Haftung als die Sommerreifen.

Wann sind Allwetterreifen zu empfehlen?

Die Reifen für das ganze Jahr sind immer dann zu empfehlen, wenn Autofahrer in schneearmen Gebieten beziehungsweise in der Stadt wohnen oder das Auto nur selten nutzen. Im Idealfall bleibt ein Fahrzeug, das mit Allwetterreifen ausgestattet ist, bei starkem Schneefall sogar stehen. Autofahrer, die regelmäßig ihren Winterurlaub im Skigebiet verbringen oder in schneereichen Regionen, etwa Süddeutschland, leben, sollten auf die Nutzung der Ganzjahresreifen verzichten. In diesem Fall stellen klassische Winterreifen die sicherere Möglichkeit dar. In Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit spielt auch die Kilometerleistung, die Autofahrer mit den Sommerreifen zurücklegen, eine entscheidende Rolle. Wer jährlich im Sommer mehr als 14.000 Kilometer hinter sich lässt, sollte aufgrund des verstärkten Abriebs auf die einheitliche Bereifung für das ganze Jahr verzichten.

Wie teuer sind die Reifen für das ganze Jahr?

Die Ganzjahresbereifung ist nicht teurer, nur weil sie die Vorzüge von Winter- und Sommerreifen vereint. Die Reifen für das ganze Jahr bewegen sich auf einem ähnlichen Preisniveau wie die saisonalen Pneus. Die Preise variieren zwischen den unterschiedlichen Herstellern, allerdings sollten Sie an der Bereifung nicht sparen. Denn hier zählt die Sicherheit. Die Markenprodukte der bekannten Hersteller, wie Goodyear oder Michelin, überzeugen mit zahlreichen Vorteilen, wie längerer Haltbarkeit oder kürzeren Bremswegen. Der höhere Preis zahlt sich also aus.

Ein guter Allwetterreifen vom Markenhersteller kostet je nach Fahrzeug und Reifengröße zwischen 80 und 100 Euro. Ein Online Preisvergleich lohnt sich. Sie dürfen nicht vergessen, dass die Allwetterreifen das ganze Jahr überbeansprucht werden und daher ohnehin früher zu erneuern sind. Übrigens: Ein Test der GTÜ hat gezeigt, dass die Ganzjahresbereifung auch nach einer Fahrleistung von 10.000 Kilometern eine gute Leistung zeigt. Dazu kommt, dass die Winter- und Sommerreifen in vielen Fällen nicht wegen mangelnder Profiltiefe zu erneuern sind, sondern aufgrund des Alters. Spätestens nach sechs Jahren ist ein Wechsel zu empfehlen, da das Gummi älter und somit spröde wird.

Fazit: eine persönliche Entscheidung

Die Entscheidung, ob sich die Allwetterreifen lohnen oder ob Sie lieber Sommer- beziehungsweise Winterreifen nutzen, ist von mehreren Faktoren abhängig. Grundsätzlich sollte jeder Autofahrer daher selbst entscheiden, welche Reifen die richtige Wahl darstellen.

Die Ganzjahresreifen lohnen sich, wenn Sie…

  • …in der Stadt wohnen.
  • …nur selten Schnee in Ihrer Region haben.
  • …das Auto im Zweifel stehenlassen können.
  • …keine Limousine, SUV oder Sportwagen fahren.

Die saisonale Bereifung ist besser, wenn Sie…

  • …gerne Winterurlaub machen.
  • …in einer schneereichen Gegend leben.
  • …den Reifenwechsel selbst vornehmen.
  • …im Sommer besonders viel unterwegs sind.

Die Entscheidung fällt Ihnen trotzdem nicht leicht? Ein Reifenexperte, egal ob online oder in der Werkstatt, kann Sie im Zweifel beraten und passende Reifen für Ihr Fahrzeug und die individuellen Bedürfnisse empfehlen.

Texter SoBre von content.de

Texter: SoBre

Sie sind auf der Suche nach hochwertigem Content und Inhalten für Ihren Blog, die Webseite oder das Online-Magazin? Dann ist er der richtige Texter für Sie! Er besitzt langjährige Erfahrungen als Werbetexter sowie freier Journalist und hat bereits mit großen Namen der Medienbranche zusammengearbeitet, unter anderem mit dem Axel Springer Verlag.

Reifen kaufen für Ihren PKW oder Motorrad!

Provisionslink!
Reifen online kaufen!

Passende Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen für Ihr Fahrzeug

Sparen Sie nicht an der Sicherheit! Ihre Reifen sollten nicht älter als sechs Jahre sein oder die Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern unterschreiten. Mit Ganzjahresreifen sparen Sie sich den jährlichen Reifenwechsel. Bestellen Sie im Onlineshop von Tirendo.de die neuen Reifen für Auto, Motorrad oder Transporter.

Scroll to Top